Elisabeth Jess-Kropfitsch

Künstlerbeschreibung
Description of the artist in english


Mag. Elisabeth Kropfitsch wurde mit Wirksamkeit ab 1. Oktober 2011 zur Universitätsprofessorin im Konzertfach Violine an der Universität für Musik und darstellende Kunst ernannt.


elisabeth-4 Die Geigerin Elisabeth Jess-Kropfitsch konzertiert seit Jahren in den Musikzentren der Welt. Ihr Repertoire umfasst sowohl die großen Violinkonzerte als auch die geigerischen Höhepunkte von Bach, Paganini bis Kreisler und das gesamte Kammermusikrepertoire.

Sie ist Primaria des weltbekannten Jess-Trio-Wien und gestaltet auch mit diesem Ensemble eine Vielzahl von Konzerten auf der ganzen Welt. Ihr einzigartiges Violinspiel setzt die  Schule von Wolfgang Schneiderhan fort, bei dem sie von frühester Jugend an bis zu der mit Auszeichnung absolvierten Diplomprüfung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien studierte.

Im weiteren Anschluss siehe eine Kurzbiografie und hierauf die ausführliche Biografie in Deutsch und Englisch


Kurzbiografie
Studium bei dem berühmten österreichischen Geiger Wolfgang Schneiderhan an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. Diplom mit Auszeichnung. Erste Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben.
Assistentin von E. Melkus, J. Pospichal, I. Ozim, M. Frischenschlager.
1994 - 2011 Professorin am Joseph Haydn Konservatorium in Eisenstadt. 2008 Habilitation.
Seit 2011 Professorin im Konzertfach Violine an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Seit 2018 Fachgruppenvorsitzende Violine.
Konzerte als Solistin und Primaria des Jess-Trio-Wien in Europa, Japan, Korea, China und Israel. Gast internationaler Festivals (u.a. Musikfestwochen Luzern, Wiener Festwochen etc.).
Seit vielen Jahren eigener Abonnement-Konzert-Zyklus im Wiener Konzerthaus.
Zahlreiche CDs bei EMI, Gramola, Hungaroton, Rondo.
Jurytätigleit, Rundfunk- und Fernsehauftritte (BBC, ORF, ZDF, ARD, RAI).
Konzertinstrument: <d'Elia 1751 von Giambattista Guadagnini> Seit 2017 <Jean Baptiste Vuillaume nach Guarnerius del Gesu 1734>.


Unterrichtstätigkeit

Sie gewinnt zahlreiche Wettbewerbe u.a. den internationalen Violinwettbewerb "Città di Senigallia" und vollzieht einen nahtlosen Übergang von lernender zu lehrender Künstlerin: Sie wird Dozentin an der Wiener Musikhochschule im Konzertfach Violine und Assistentin bei den Professoren Melkus, Ozim, Pospichal und Frischenschlager. 
Hierauf unterrichtete sie am Joseph Haydn Institut der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Außerdem war sie Professorin mit einer eigenen Klasse für Violine am Joseph Haydn Konservatorium Eisenstadt in Kooperation mit der Musikhochschule Bratislava. Mit Wirksamkeit ab 1. Oktober 2011 wurde sie zur Universitätsprofessorin im Konzertfach Violine an der Universität für Musik und darstellende Kunst berufen.

Konzerttätigkeit

Im Rahmen der beruflichen Ausbildung und Vervollkommnung nahm die Konzerttätigkeit der Künstlerin ständig zu. Die internationale Karriere begann mit Konzerten in Wien (Konzerthaus <sechs Konzerte pro Saison seit 15 Jahren>, Musikverein), Paris, Salzburg, Mailand (Teatro Piccolo), Palermo (Teatro Golden), Jerusalem (Rebecca Crown Hall), Berlin (Philharmonie), Rom, Basel, Tel Aviv (Beit Ariela), Barcelona (Palau de Musica), London (Purcell-, Wigmore Hall), Warschau (Philharmonie), Hamburg (Musikhalle), New York (Carnegie Recital Hall, Lincoln Center), Zürich (Tonhalle), Graz (Stefaniensaal), Peking (Beijing Concert-Hall), Nagoya, etc.


Mit dem Jess-Trio-Wien gestaltet sie Zyklen mit sämtlichen Klaviertrios von Ludwig van Beethoven unter der Patronanz von Giorgio Strehler in Milano und regelmäßige Abonnementzyklen im Wiener Konzerthaus. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen (ORF, SRG, ZDF, NRD, RAI, usw.) lassen die "außerordentlich hübsche Geigerin Elisabeth" - wie sie ein Kritiker beschrieb - einem europaweiten Publikum nahebringen. Sie gestaltet mit ihrem Bruder Johannes Jess-Kropfitsch eine eigene achtteilige Fernsehserie "Elisabeth Jess-Kropfitsch spielt Fritz Kreisler" im ORF, spielt BBC-Produktionen und gestaltet Live-Sendungen verschiedenster Art.

Solistische Auftritte mit dem Mozarteum Orchester Salzburg (Brahms, Beethoven), den Festival Strings Lucerne (Martinu), dem Orchester des Südwestdeutschen Rundfunks (Bach), dem Niederösterreichischen Tonkünstlerorchester (Mendelssohn, Gattermeyer), dem Bohuslav Martinu Symphonie Orchester (Blechinger), den Wiener Solisten (Haydn), der Wiener Sinfonietta (Mendelssohn), dem Laibacher Philharmonischen Orchester (Beethoven), der Capella Istropolitana (Bach) , Moskauer und St. Petersburger Symphoniker (Beethoven) u.a. führen sie zu außerordentlichen Erfolgen.

Organisatorische Aufgaben

Elisabeth Jess-Kropfitsch war Mitglied des beim Bundeskanzleramt installierten Musikbeirates, Mitglied der Gleichberechtigungskommission, Vorstandsmitglied des Ersten Österreichischen Frauenkammerorchesters; sie ist Konzertmeisterin und oftmalige Solistin dieses Orchesters und organisiert als künstlerische Leiterin die Konzertreihe und das Abonnement von "classic muerz" des Kunsthauses Mürzzuschlag. Außerdem war  sie Obfrau der Personalvertretung des Joseph Haydn Konservatoriums Eisenstadt. Sie ist Vorstandsmitglied der ESTA und Präsidentin des Vereins der Freunde der Wiener Streich- und Saiteninstrumente an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. 

Diskografie/Literatur

Sie spielt zahlreiche Schallplatten und CDs bei Rondo, EMI und Hungaroton ein. Während ihrer Japan- und Chinatournee interpretierte die Künstlerin in zahlreichen Großstädten 15mal das Violinkonzert in A-Dur von W.A. Mozart, das von 7 Fernsehstationen live übertragen wurde.

Über ihren Werdegang und den ihrer beiden Brüder Johannes und Stefan Jess-Kropfitsch ist im größten österreichischen Verlag "Niederösterreichisches Pressehaus" das Buch "Jess zur Musik - von den Anfängen bis zum 1000. Konzert" erschienen.
Das Konzertinstrument ist ihre im Jahr 1751 gebaute  Violine <d'Elia> von Giambattista Guadagnini.

Adressen

Mag. Elisabeth Jess-Kropfitsch  

Villa Kaiserstein

8680 Mürzzuschlag

Tel./Fax +43/(0)3852 3306, Mobil 0664 5110433
oder
1010 Wien
Wiipplingerstrasse 5 / 11
 
Tel. +43 (0) 1 5321932
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können

Elisabeth Jess-Kropfitsch

Description of the artist

The violinist Elisabeth Jess-Kropfitsch has been giving concerts in the world’s main music centres for years. She plays the great violin concerts as well as the main solo compositions by Bach, Paganini, Kreisler a.o. and the complete chamber music repertoire. She is violinist of the world-famous Jess-Trio-Wien and with this ensemble gives numerous concerts all over the world. Her unique way of playing the violin continues Wolfgang Schneiderhan’s  school. From early youth until her final exam (diploma) at "Hochschule für Musik und darstellende Kunst"  which she passed with distinction she was taught by this outstanding violinist and teacher. .

Pedagogic activities

She wins numerous competitions, for example the international violin competition “Città di Senigallia/ Italy” and changes from learning into teaching artist: She becomes lecturer for violin at the “Wiener Musikhochschule” and assistant professor with Prof. E. Melkus, Prof. I. Ozim, Prof. J. Pospichal and Prof. M. Frischenschlager. Then she teached  at the Joseph Haydn Institute of the Universität für Musik und darstellende Kunst in Vienna and also  at the Joseph Haydn Konservatorium Eisenstadt in cooperation with the music university in Bratislava.
Since 1th October 2011  she is university professor for violin on the University for Music and performing Arts of Vienna.

Concerts

In connection with various first prices in national and international competitions  the number of concerts steadily increased. The artist’s international career takes its beginning in Vienna (Konzerthaus, Musikverein), and moves on to Paris , Salzburg, Mailand (Teatro Piccolo), Palermo (Teatro Golden), Jerusalem (Rebecca Crown Hall), Berlin (Philharmonie), Rom, Basel, Tel Aviv (Beit Ariela), Barcelona (Palau de Musica), London (Purcell -, Wigmore Hall), Warschau (Philharmonie), Hamburg (Musikhalle), New York (Carnegie Recital Hall, Lincoln Center), Zürich (Tonhalle), Graz (Stefaniensaal), Peking (Beijing Concert-Hall), Nagoya, a.o. Together with the Jess-Trio-Wien she gives artistic form to all piano trios written by Ludwig van Beethoven under Giorgio Strehler’s patronage in Milano and Plays in regular abonnement concert series in Konzerthaus Vienna (six concerts each season since 15 years). Radio- and television productions (ORF, SRG, ZDF, NRD, RAI, a.o.) present the " extremely pretty violinist Elisabeth” - as a critic described her - to a huge audience all over Europe. Together with her brother Johannes she performs in her own TV-series “Elisabeth Kropfitsch plays Fritz Kreisler” with ORF, plays in BBC – productions and various live-productions. As a soloist she plays with the Mozarteum Orchestra Salzburg (Brahms, Beethoven), the Festival Strings Lucerne (Martinu), the orchestra of the “Südwestdeutscher Rundfunk” (Bach), the Niederösterreichisches Tonkünstlerorchester (Mendelssohn, Gattermeyer), the Bohusla Martinu Symphonie Orchestra (Blechinger), the Wiener Solisten (Haydn), the Wiener Sinfonietta (Mendelssohn), the Laibach Philharmonic Orchestra (Beethoven), the Capella Itropolitana (Bach), the Nagoya symphony orchestra (Mendelssohn) , Moskau and St. Petersburg symphonic orchestra (Beethoven) a.o. very successfully. She recorded numerous CDs with EMI, Gramola, Hungaroton, Rondo.
Instrument: her own violin "d'Elia" built 1751 by Giambattista Guadagnini.

Organizational activities

Elisabeth Jess-Kropfitsch was a member of the “Musikbeirat” of the Austrian Bundeskanzleramt, Member of the “board for equal treatment” at the music university Vienna and  member of the board of the First Austrian Women’s Chamber Orchestra. She is leader and soloist of this orchestra playing works by Vivaldi, Haydn, Mozart, Schubert, Mendelssohn, Williams a.o. and organizes the concert series and the season tickets of “classic muerz” of the “Kunsthaus Mürzzuschlag” as artistic director. Besides she was head of the staff council of Joseph Haydn conservatory Eisenstadt.

Discography / literature

She recorded numerous records with Rondo, EMI, Gramola and Hungaroton. While touring through Japan and China the artist played W. A. Mozart’s violin concert seven times in various cities which was live broadcasted by 15 Asian TV-stations.

Her and her brothers’ development and career is shown in the book “Jess zur Musik – von den Anfängen bis zum 1000. Konzert” which was published by “Niederösterreichisches Pressehaus", Austria's biggest publishing house.


Adressen

Mag. Elisabeth Jess-Kropfitsch

Villa Kaiserstein

8680 Mürzzuschlag

Tel./Fax +43/(0)3852 3306, Mobil 0664 5110433

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können or Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können


 
© 2018 Jess-Trio-Wien
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.